Auto ohne TÜV verkaufen

Ankauf von Gebrauchtwagen ohne gültige HU

Anruf
WhatsApp
E-Mail

PKW ohne gültige Hauptuntersuchung verkaufen

Wenn Ihr Auto kurz vor der Hauptuntersuchung steht und Reparaturen fällig sind, kann es sich manchmal mehr lohnen, das Fahrzeug vor dem TÜV zu verkaufen. Reparaturen, gerade bei älteren Autos, sind oft sehr teuer. Überlegen Sie deshalb, ob Sie Ihren PKW vielleicht verkaufen wollen.

Jedes Kraftfahrzeug unterliegt bei der Inbetriebnahme einem beständigen Verschleiß. Dieser führt mit den Jahren und einer sechsstelligen Kilometerlaufleistung zwangsläufig zu einer Schwelle, in der notwendige Reparaturkosten den Gesamtwert des Pkw übersteigen würden. Jene Schwelle wird in der Regel vor einer Hauptuntersuchung vor Augen geführt, denn diese beanstandet ein verkehrsunsicheres Fahrzeug in jedem Fall. Ist der Besitzer nicht bereit, für die Instandsetzung seines betagten Autos mehr zu zahlen, als es wert ist, stellt sich die Frage, ob sich ein Käufer für sein Auto findet. Daher haben sich heutzutage Firmen darauf spezialisiert, KFZ ohne gültigen TÜV anzukaufen, auch wenn diese diverse Mängel aufweisen. Der Ankauf eines Autos ohne TÜV ist unkompliziert.

Unser Service ist zuverlässig und unsere Barzahlung ist fair. Wir holen Ihr altes Auto auch gern in München und Umgebung bis 250 km kostenlos ab. Wir kaufen fast alle Modelle und Marken an. Da wir die Autos ins Ausland exportieren, müssen die Fahrzeuge keinen Deutschen TÜV besitzen.

Auto ohne TÜV per Formular anbieten

Warum bekommt ein Fahrzeug keinen TÜV mehr?

Ein altes Auto enthält viele Verschleißteile, die in zahlreichen Betriebsjahren einen hohen Grad an Abnutzung erreicht haben. Gerade im fortgeschrittenen Alter zeigen sich zwischen zwei TÜV-Terminen, also in einer Zeitspanne von zwei Jahren, viele Materialschwächen und daraus hervorgehende Mängel am Auto. Ein defektes Fahrzeug erhält natürlich keine TÜV-Plakette und darf am öffentlichen Straßenverkehr nicht mehr teilnehmen. Um doch noch erfolgreich durch den TÜV zu kommen, muss häufig viel Geld in das Auto investiert werden. Oft empfiehlt es sich, das Auto zu verkaufen.

Wann sollte man sein Auto ohne TÜV verkaufen?

Ein altes Fahrzeug bedarf je nach Nutzung und Wartungszustand mehr oder weniger Reparaturen zur Instandsetzung, um erfolgreich durch den TÜV zu kommen. Ab einem bestimmten Punkt überschreitet der finanzielle Aufwand zum Erhalt des Autos den des Gesamtwertes. Damit wäre jeder Weiterbetrieb wirtschaftlich nicht sinnvoll und es sollte überlegt werden, es zu verkaufen. Dazu lassen sich online leicht Firmen finden, die auf den Ankauf von Kfz ohne TÜV spezialisiert sind. Bei einer anderweitigen Entscheidung als die des Verkaufes kann hier der emotionale Wert des Autos für den Eigentümer eine Rolle spielen, wenn er dieses in vielen Betriebsjahren mit zahlreichen Erinnerungen verknüpft hat und es weiterhin in seinem Besitz behalten möchte.

Kommen bei einem ohnehin schon defekten Auto erhebliche Schäden wie zum Beispiel ein Motorschaden oder Getriebeschaden zu den üblichen auszutauschenden Verschleißteilen wie Bremsen hinzu, steht eine Entscheidung zum Verkauf so gut wie fest. Ein beschädigtes Auto sollte schnell bei einem Kfz Ankauf zum fairen Preis veräußert werden, denn ein Schaden oder erheblicher Mangel in der Größenordnung macht eine Reparatur zum Erhalt der HU-Plakette für den Besitzer keinen wirtschaftlichen Sinn.

An wen lässt sich ein defektes Auto ohne TÜV verkaufen?

Die Zeiten, in denen defekte Kfz mit Motorschaden oder sonstige Autowracks einfach ordnungswidrig am Straßenrand abgestellt werden, sind schon lange vorbei. Zu wertvoll sind die vielen unterschiedlichen Rohstoffe in jedem einzelnen Wagen, um diesen zu entsorgen oder zu verschenken. Moderne und effektive Methoden zum Recycling machen jeden Gebrauchtwagen mit oder ohne TÜV in jeglichem Zustand (auch nach einem Unfall) zu einer begehrten Ware. In jedem Fall bietet sich ein Verkauf des Autos an. Einige Firmen haben sich speziell auf den Autoankauf spezialisiert und bieten dem Verkäufer attraktive Bedingungen sowie umfangreichen Service zum guten Preis für jedes defekte Fahrzeug – auch ohne TÜV. Der Service beim Ankauf eines Autos umfasst unter anderem die kostenlose Abholung des defekten Autos. In ein Online-Formular werden vom Verkäufer, der sein defektes Auto anbieten möchte, sämtliche Daten zum Gebrauchtwagen eingegeben. Schon erhält der Besitzer des kaputten Autos ein unverbindliches Angebot. Das Angebot vom Händler beinhaltet einen Preis, der den augenblicklichen Zustand des defekten Autos berücksichtigt. Beim Schaden kann es sich um einen Mangel an den Bremsen, am Motor oder Getriebe handeln. Ein defektes Auto lässt sich praktisch immer verkaufen, sogar mit Motorschaden. Jeder Fahrzeugankauf erfolgt schnell und zuverlässig. Ein Auto zu verkaufen, defekt mit oder ohne TÜV, mit Abholung und zu einem realistischen Preis, funktioniert heutzutage durch den Autoankauf völlig reibungslos.

Was macht der Käufer mit defekten Autos ohne TÜV nach dem Ankauf?

Jedes Auto weist unabhängig von seinem Zustand, also ob mit/ohne TÜV, defekt oder betriebsfähig, einen gewissen Wert auf. Nach dem Ankauf des Fahrzeugs kalkuliert der Händler, ob sich das Auto verkaufen lässt. Dazu muss es kostengünstig und schnell – möglichst im eigenen Hause – repariert und durch den TÜV gebracht werden. Lässt sich das Auto nicht rentabel wieder verkaufen, weil der Defekt zu schwerwiegend oder umfangreich ist, lässt sich das Fahrzeug für den Export verkaufen. Häufig findet der Export von Fahrzeugen, insbesondere Autos ohne TÜV und mit Defekt, nach Afrika statt.

Je nach Typ des Autos und Größe des Defekts kann dagegen das Zerlegen des Wagens einen größeren Gewinn einbringen als das Verkaufen. Nach dem Zerlegen lassen sich insbesondere teure Ersatzteile hochwertiger Autohersteller einzeln gewinnbringend verkaufen. Ist ein Teil zu defekt, wird es entsorgt oder recycelt. Beim Zerlegen besteht ein weiterer Vorteil darin, dass kein TÜV durchgeführt werden muss, da das Auto nicht komplett in einem Stück verkauft wird.

TÜV Plakette am Fahrzeug richtig lesen

TÜV Plakette lesen Farben Uhr

Grundlegend ist die Zahl die oben steht (auf der 12 einer gedachten Uhr), der Monat, in dem der TÜV abläuft.

Für das Ablesen der TÜV-Plakette gilt:

  • die Zahl, die bei der Plakette oben steht, ist der Monat mit dem der TÜV für das Fahrzeug abläuft
  • das Jahr steht immer in der Mitte der Plakette
  • jedes Jahr hat eine andere Farbe, die sich alle 6 Jahre wiederholt
  • die Vierecke (Ablesehilfen) stehen immer links und rechts von der Zahl 12

TÜV-Plakette wie eine Uhr lesen

Die Plakette für die nächste Hauptuntersuchung kann man lesen wie eine Uhr. Zumindest ist das der Gedanke hinter den schwarzen Ablesehilfen (die vor allem von der Polizei auf Entfernung genutzt werden, weil man da die Zahlen nicht erkennen kann): steht die 12 der Plakette auf der “Stunde zehn” einer gedachten Uhr, dann läuft der TÜV im Oktober ab, steht sie auf ”Stunde drei”, läuft er im März ab.

Auto ohne TÜV verkaufen - alter Mercedes

Auto verkaufen: Wir kaufen Ihr gebrauchtes Auto mit und ohne TÜV an

  • PKW Ankauf auch ohne TÜV durch zuverlässigen Käufer
  • Wir kaufen Gebrauchtwagen, die TÜV-fällig sind an, für den Export ins Ausland.
  • Auch ältere Fahrzeuge (je nach Auto-Marke und Modell bis 20 Jahre alt)
  • Unfallwagen, Getriebeschaden oder KFZ mit sonstigen Mängeln ohne
  • PKW & Nutzfahrzeuge – Transporter, Kastenwagen, Kleinbusse, Koffer, Busse…
  • Abholung vor Ort – auch abgemeldete Autos ohne Zulassung
  • Seriöser Sofortankauf mit Barzahlung