Fahrzeugreinigung: So geht’s richtig

Fahrzeugreinigung so geht es richtig

Ein sauberes Fahrzeug ist das Aushängeschild eines jeden Fahrers. Dabei geht es nicht nur darum, von außen regelmäßig zu putzen und durch die Waschanlage zu fahren. Auch die Fahrzeuginnenreinigung ist ein wichtiger Baustein der Fahrzeugpflege. In Summe dient sie nämlich der Werterhaltung.

Welche Arten der Fahrzeugreinigung gibt es?

Autoreinigung ist nicht gleich Autoreinigung. Wer sagt, dass er das Auto wäscht, meint damit in erster Linie, dass ein Besuch der Waschstraße ansteht. Doch dort gibt es bereits die nächste Entscheidung, die getroffen werden muss. Denn die Autowaschanlage hält unterschiedliche Programme bereit, die für die Wäsche gewählt werden dürfen.

Bei extremen Verschmutzungen ist selbstverständlich ein umfangreicheres Waschprogramm empfehlenswert, als bei einem leicht verschmutzten Auto, bei dem lediglich der Schmutz entfernt werden muss. Zusätzlich besteht immer die Option, eine Versiegelung aufzutragen, die als Schutz dient und die das Ergebnis der Fahrzeugwäsche noch einmal optimiert. Auch die Felge kann in der Waschanlage gereinigt und mit einer Felgenversiegelung versehen werden.

Zusätzlich gibt es die Handwäsche oder die Wäsche in einer SB-Autowaschbox, die jeweils mit mechanischer Kraft vorgenommen werden. Hier muss individuell entschieden werden, ob die Autowäsche auf diesem Level durchgeführt werden soll. Denn der Fahrzeughalter muss hier aktiv an der Reinigung und Aufbereitung teilnehmen.

Neben der Außenreinigung gibt es die Innenreinigung vom Fahrzeug, die in unterschiedliche Bereiche unterteilt wird. Fahrzeugaufbereiter unterscheiden bei der Fahrzeug-Innenreinigung unter anderem zwischen Polsterreinigung, Armatur Reinigung, Pflege der Bodenbeläge wie Teppich und Pflege der Scheiben und Gummierungen. Außerdem wird fachgerecht auf Wunsch eine Reinigung unter der Motorhaube vorgenommen. Auch Kofferraum und Unterbodenpflege gehören auf Wunsch zur KFZ Aufbereitung, die neben dem Fahrzeuginnenraum eben auch den Außenbereich umfasst.

Was ist die beste Art der Fahrzeug-Außenreinigung?

Für die besonders gründliche Außenreinigung lohnt es, in der Waschanlage das beste Programm zu wählen. Es ist mit Versiegelung und Felgenreinigung, sodass hier ein rundum Reinigungsangebot besteht.

Danach ist es jedoch wichtig, dass nachpoliert wird. Die Türinnenrahmen ebenso wie die Kofferraumklappe und ähnliche Dinge müssen vom Wasser befreit werden, damit ein gutes Ergebnis entstehen kann.

Wem das noch nicht ausreicht, der kann zu einem Fahrzeugaufbereiter gehen und die Fahrzeugaufbereitung nicht nur für die Fahrzeuginnenreinigung, sondern auch für die Aufbereitung im Außenbereich nutzen. Hier wird noch per Hand gewaschen, per Hand poliert und auf Wunsch auch ausgebessert. Die KFZ-Reinigung kann unter anderem mit einer Keramikversiegelung durch den KFZ-Aufbereiter vorgenommen werden.

Fahrzeugreinigung vom Profi machen lassen

Warum ist der Fahrzeugaufbereiter für die Fahrzeug-Innenreinigung am besten geeignet?

Auch für den Innenbereich vom Auto ist eine professionelle Fahrzeugaufbereitung hin und wieder sinnvoll. Bei einem zertifizierten Fahrzeugaufbereiter erhält man diese Aufbereitung nicht nur zu einem fairen Preis. Dort wird auch dafür gesorgt, dass unterschiedliche Dienstleistungen im Bereich der Aufbereitung professionell angeboten werden. Das bedeutet, dass die richtigen Pflegemittel für die Polster, die Armaturen und den Boden gewählt werden. Es wird sichergestellt, dass Zubehör gereinigt wird und dass nach der Reinigung die Oberfläche nicht nur sauber ist, sondern dass sie auch geschützt sind. Besonders für die Polster ist das wichtig.

Die Lederpflege steht ebenfalls im Vordergrund, soweit Leder im Auto verbaut wurde. Diese Reinigungsschritte sind privat kaum durchzuführen. Denn es wird wichtiges Equipment benötigt, die richtigen Reinigungs- und Pflegemittel und vor allen Dingen Geduld, wirklich jede kleinste Ecke zu reinigen. Zusätzlich werden oftmals Teile ausgebaut, um sie richtig reinigen zu können. Zum Beispiel die Vordersitze vom Auto, um selbst den darunter befindlichen Bodenbelag gründlich reinigen zu können. Wer das auf der Straße machen möchte, wird wahrscheinlich wenig Freude dran haben.

Was muss bei der Reinigung vom Auto berücksichtigt werden?

Ein sauberes Auto ist wichtig. Staub, Verschmutzung, Insektenrückstände und ähnliche Dinge sind einerseits nicht gut für den Fahrzeuglack, auf der anderen Seite sorgen diese Dinge aber auch dafür, dass der Wert des Fahrzeugs verloren geht.

Eine professionelle Aufbereitung sorgt für einen sauberen Innenraum, für angenehme Gerüche und lässt das Auto in neuem Glanz erstrahlen. Dafür wird höchste Qualität mit hochwertigen Produkten erzeugt. Damit das gelingt, es ist wichtig, dass auch ein wenig Zeit eingeplant wird. Eine Fahrzeugaufbereitung inklusive gründlicher Reinigung im Außenbereich und im Innenbereich ist nicht in einer Stunde erledigt. Im Gegenzug erhält der Kunde nach der Durchführung ein gepflegtes Fahrzeug, das viel Freude bereiten wird und auch eine hohe Wertigkeit besitzt.