Mit dem Auto Urlaub: Wichtige Tipps für die Reise

Mit dem Auto in den Urlaub

Mit dem Auto Urlaub machen – für viele eine Selbstverständlichkeit. Immerhin ist es deutlich bequemer, alle Habseligkeiten samt der Familie ins Auto zu packen und dem Urlaubsziel entgegenzustreben, als mit Bus, Bahn oder Flugzeug anzureisen. Damit der Urlaub mit eigener Anreise aber auch zu einem Erlebnis wird, gilt es, die Planung exakt durchzuführen.

Wohin soll die Reise gehen?

Eine gute Planung ist unverzichtbar, um die schönsten Wochen des Jahres in vollem Umfang genießen zu können. Besonders bei der Eigenanreise gilt es, neben der Unterkunft auch immer die örtlichen Begebenheiten zu checken. Damit das passieren kann, muss zuerst geklärt werden, wohin die Autoreise führen soll.

Der erste Schritt der Planung für den Urlaub mit dem Auto ist das Reiseziel. Wohin soll die Reise gehen? Gibt es ein bestimmtes Ziel, das mit dem PKW angesteuert wird? Steht das Entdecken in Form eines Roadtrips im Vordergrund? Ist man flexibel oder muss es ein ganz bestimmter Ort sein, um die schönste Zeit des Jahres auch in den schönsten Orten, in den schönsten Regionen und an den schönsten Stränden zu verbringen?

In der Regel wird der Roadtrip innerhalb von Europa durchgeführt. Der Auto Club Europa bietet zum Beispiel eine Übersicht über beliebte Regionen und beliebte Reiseziele. Egal ob der Kroatien Urlaub, Österreich Urlaub, die Reise an die Ostsee nach Mecklenburg-Vorpommern oder ein anderes Reiseziel wie Italien, Dänemark, Schweiz oder Holland auf dem Reiseplan stehen – wichtig ist, dass die Fahrt sicher im eigenen PKW durchgeführt wird.

Voraussetzung hierfür ist, dass der Italien Urlaub genauso gut geplant wird wie der Sommerurlaub in Frankreich und dass alle wichtigen Dokumente in den Urlaub mitgenommen werden.

Andere Länder – andere Sitten

Ist das passende Reiseziel für den Urlaub mit dem PKW gefunden, muss geschaut werden, welche Bedingungen vor Ort herrschen. Bei einer Rundreise müssen meist mehre verschiedene Begebenheiten berücksichtigt werden. Hier mag das Hotel oder der Strand nicht ganz so wichtig sein, da von Ort zu Ort gereist wird und bei Nichtgefallen einfach weitergefahren werden kann. Wenn der Urlaub an nur einem Reiseort verbracht werden soll, muss auch hier geschaut werden, welche Vorschriften, Sitten und Gebräuche dort herrschen.

Reise-Tipps für den Urlaubsort beziehungsweise das Urlaubsziel gibt es viele. Sie lassen sich im Internet finden, aber auch über das Hotel, das gebucht wird. Hier gilt es, das beste Angebot zu nutzen, um bei eigener Anreise auch bequem anzukommen.

Wichtig ist zu prüfen, ob bei eigener Anreise ein Parkplatz am Hotel für das Fahrzeug zur Verfügung steht. Ebenso muss geschaut werden, ob beispielsweise der Hund erlaubt ist und ob vor allen Dingen bei Auslandsreisen besondere Vorkehrungen getroffen werden müssen, damit der Hund mit einreisen darf.

Ebenso muss bei Eigenanreise darauf geachtet werden, welche Verkehrsregeln in dem jeweiligen Land gelten, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und wie es vor Ort mit der Verpflegung und der sonstigen Situation ausschaut. Auch Straßengebühren, Vignetten und andere Besonderheiten müssen bedacht und in die Planung einbezogen werden. Nicht nur, weil hier gegebenenfalls ein Kauf stattfinden muss, sondern vor allen Dingen aufgrund der Kosten, wenn die passende Vignette fehlt. Mehrere hundert Euro müssen dann als Strafe gezahlt werden.

Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird gegebenenfalls im Urlaub gefahren. Hier muss geschaut werden, ob diese nutzbar sind und zum Ziel des Urlaubs passen.

Ebenso wichtig die Frage, ob das Fahrrad mitgenommen werden soll. Mit einer guten Vorbereitung ist das alles kein Problem und es kann individuell selbst bei langen Fahrten agiert werden. Die schönsten Reiseziele sind mit dem PKW ohne weiteres erreichbar. Dafür muss die Fahrt nur gut geplant werden, das Fahrzeug muss vorbereitet sein und das Gepäck entsprechend abgestimmt.

Auto für den Urlaub richtig packen

Auto vor Urlaub checken

Zu Urlaubsvorbereitung gehört auch, dass der PKW vor der Fahrt noch einmal gründlich durchgecheckt wird. Das wird oft vergessen, sodass es auf der Reise durchaus auch mal zu Ausfällen kommen kann.

Zur Vorbereitung rund um das Fahrzeug gehört, dass der Reifendruck überprüft wird, dass der Ölstand geprüft wird, dass die Scheibenwischanlage und das Kühlwasser aufgefüllt werden und dass geschaut wird, ob die Reifen in einem guten Zustand sind. Zudem muss der PKW in einem so guten Zustand sein, dass es als verkehrssicher gilt und die Strecke damit problemlos gefahren werden kann.

Ebenso muss bei langen Autofahrten wie bei jeder anderen Autofahrt geschaut werden, ob die Versicherung die Reise im Ausland ausreichend absichert. Gegebenenfalls müssen Zusatzversicherungen abgeschlossen werden, wenn innerhalb von Europa mit dem Auto gereist werden soll.

Generell lohnt es, mit einer Checkliste zu arbeiten, um diese Dinge im Vorfeld genau planen zu können. Denn der Überprüfung vom Reifendruck, Kühlwasser, Öl und Scheibenwischanlage sollte kurz vor Reiseantritt gemacht werden und nicht bereits lange im Vorfeld. Gegebenenfalls geht das Auto noch einmal in die Werkstatt, um eventuell kleine Reparaturen vornehmen zu lassen.

Außerdem muss geschaut werden, ob der Verbandskasten vollständig und noch nicht abgelaufen ist, ob Warnwesten im Auto sind, das Warndreieck griffbereit ist und unter Umständen auch ein Reserverad vorhanden ist. Wobei letzteres oftmals gar nicht mehr benötigt wird und in vielen Autos deshalb auch nicht mehr seinen würdigen Platz findet.

Das Fahrzeug richtig packen

Zu guter Letzt gilt es, das Auto richtig zu packen. Das Gepäck muss so verstaut werden, dass es während der Fahrt nicht zu einem Problem wird.

Schweres Gepäck gehört im Kofferraum immer nach unten, damit es im schlimmsten Fall bei einer Vollbremsung nicht durch das Auto fliegt. Zudem muss überlegt werden, ob das Urlaubsgepäck im Koffer, in Reisetaschen, in Beuteln oder doch besser lose im eigenen Auto transportiert werden sollen. Wenn das Packen flexibel geschieht, kann auch flexibel mit den jeweiligen Gegenständen umgegangen werden.

Wer ein Dachgepäckträger nutzen möchte, um eine Box dort zu installieren, kann diesen gegebenenfalls mieten. Gleiches gilt für einen Fahrradanhänger, wenn die Fahrräder mitgenommen werden sollen. Allerdings wird hier eine Anhängerkupplung benötigt, da der Fahrradanhänger auf die Anhängerkupplung gesetzt wird.

Am Ende gilt es, dass während dem Autofahren für den Autofahrer eine gute Sicht besteht. Er muss auf der Autobahn, auf der Landstraße und auf jeder anderen Straße immer den vollen Überblick haben. Deshalb darf das Auto nicht so gepackt werden, dass dieser Überblick nicht gegeben ist. Außerdem müssen alle Insassen sicher im Auto sitzen können. Dazu gehört, dass sich jeder anschnallen kann und dass auch jeder ausreichend Bewegungsfreiraum hat. Auch hier gilt es, dass im Vorfeld einige Planungen vorgenommen werden sollten.

Viele arbeiten mit einer Packliste, um nicht zu viele Dinge mit in den Urlaub zu nehmen und dafür zu sorgen, dass nicht nur die große Fahrt im Mittelpunkt steht, sondern am Ende auch die Erholung am Urlaubsort. Und das gelingt dann, wenn alles perfekt ineinandergreift. Die Planungen im Vorfeld, die Autofahrt und die Erholung am Reiseziel.